Landesleitung
p.A. Gasthaus Bauer
Erdbergstraße 150
1030 Wien
Mobil: 0676/7051700
E-Mail: office@wienernaturwacht.com

Anton Reisner
Landesleiter

p.A. Gasthaus Bauer
Erdbergstraße 150
1030 Wien
Mobil: 0676/7051700
E-Mail: rei@tonyrei.at

Wiener Naturwacht

Gemäß Wiener Naturschutzgesetz 1998, § 41, Absatz 2 können zur Überwachung der Einhaltung dieses Gesetzes und der darauf gegründeten Verordnungen und Bescheide seitens der Wiener Landesregierung bzw. der Naturschutzbehörde (Magistrat) freiwillige ehrenamtliche Naturwachorgane bestellt werden.

Voraussetzung

Zum Naturwacheorgan können nur eigenberechtigte österreichische Staatsbürger angelobt werden, die das 19. Lebensjahr vollendet haben, körperlich und geistig geeignet sowie verlässlich sind, eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit im Naturschutz nachweisen können und eine diesbezügliche Prüfung mit Erfolg abgelegt haben; Vorstrafen wegen eines Verbrechens oder bestimmter, schwerwiegender Vergehen schließen die Ernennung aus (§ 42 WrNSchG).

Aufgaben & Organisation

Naturwacheorgane sind in Ausübung ihres Dienstes Beamten gleichgestellt. Sie dürfen im Anlaßfall Grundstücke betreten und Zufahrtswege benützen, bei dringendem Tatverdacht Personen anhalten und zur Ausweisleistung auffordern, Behältnisse und Fahrzeuge durchsuchen sowie Gegenstände beschlagnahmen (§ 45 WrNSchG).

Nahezu alle aktiven Wiener Naturwacheorgane sind in der WIENER NATURWACHT vereinigt, die ihre Einsätze koordiniert, Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung stellt und Koordinations-, Administrations- und Bildungsaufgaben wahrnimmt. Die Organisation wurde in ihrer heutigen Form im Jahre 1960 als juristische Person (Verein) gegründet. Sie kooperiert eng mit der Wiener Umwelt- bzw. Naturschutzbehörde (dzt. Magistratsabteilung 22), ferner je nach Notwendigkeit mit einer Reihe anderer Magistratsabteilungen, wissenschaftlichen Institutionen sowie mit artverwandten privatrechtlichen Einrichtungen.

Die wesentlichsten Aktivitäten der WIENER NATURWACHT sind: Kontrolle und Betreuung der Wiener Naturdenkmäler und der unter Schutz stehenden Grüngebiete, Durchführung von Schulungen, Teilnahme an Expositionen, Amphibienschutzmaßnahmen, Mitwirkung bei Biotopkartierungen, Bergung und Verbringung gefährdeter Tiere, Kontrolle der Einhaltung naturschutzrechtlicher Bescheide, Einschreiten bei Mißständen oder Verstößen gegen das Wiener Naturschutzgesetz, Meldungs- bzw. Berichtslegung an die in Betracht kommenden Behörden, Hilfe bei Sanierungsmaßnahmen, usw. Bestimmte Standardaufgaben der WIENER NATURWACHT sind in einer Zielvereinbarung mit der Naturschutzbehörde festgeschrieben.