Ing. Alexander Leitner
Landesleiter

Land Salzburg
Naturschutzabteilung
Michael-Pacher-Straße 36
Postfach 527
5010 Salzburg

Tel. 0662-8042 / 5516 (DW) oder 5506
Fax 0662-8042/5505
Kontakt per E-Mail

Salzburger Berg- und Naturwacht

Unsere Aufgaben

Die als Landeswacheorgane beeideten Angehörigen der Salzburger Berg- und Naturwacht haben einen großen Aufgabenbereich. Primär ist es Anliegen der Berg- und Naturwacht, durch Information und Aufklärung über Sinn und Zweck des Naturschutzes Schäden an Natur und Landschaft vorzubeugen. In Eigeninitiative werden von vielen Einsatzgruppen auch Biotoppflegemaßnahmen, naturkundliche Lehrwanderungen oder Lichtbildervorträge zu Naturschutzthemen durchgeführt. Natürlich hat die Salzburger Berg- und Natuwacht auch verwaltungspolizeiliche Aufgaben, z.Bsp. die Übertretung verschiedener landesrechtlicher Normen festzustellen oder zu verhindern.

Insbesonders wirken sie bei der Vollziehung folgender Landesgesetze mit:

Salzburger Naturschutzgesetz 1999 einschließlich der hiezu erlassenen Verordnungen, wie die Allgemeine Landschaftsschutzverordnung, die Pflanzen- und Tierartenschutzverordnung 2001 sowie die Pilzeschutzverordnung.

  • Gesetz über die Wegefreiheit im Bergland 1970
  • Motorschlittengesetz 1972
  • Salzburger Nationalparkgesetz 1983
  • Salzburger Höhlengesetz 1985

Als Organe der öffentlichen Aufsicht unterstehen die Berg- und Naturwachtorgane direkt dem Amt der Salzburger Landeregierung. Berg- und Naturwächter übernehmen mit ihrer Bestellung und Vereidigung die Verpflichtung, jederzeit bei Feststellung der Übertretung einer gesetzlichen Vorschrift, die ihnen zur Vollziehung übertragen ist, einzuschreiten. Unterstützung der Naturschutzbehörden, periodische Kontrollen der Naturdenkmäler sowie in bestimmten Fällen Mithilfe bei Katastropheneinsätzen und Naturschutz-Informationsarbeit sind weitere interessante Tätigkeiten der Berg- und Naturwacht.Auch die Aufstellung und Betreuung der Schutzgebietskennzeichnungen zählen zu ihrem Aufgabenbereich.

Die Gliederung der Salzburger Berg- und Naturwacht erfolgt grundsätzlich in 3 Ebenen:

Landesleitung
6 Bezirksleitungen
örtliche Einsatzleitungen.

Der Dienst der Berg- und Naturwacht ist unentgeltlich. Die Bestellung als Naturwacheorgan geht eine eingehende Schulung und abschließende Befragung voraus. Organe, die sich zur Durchführung gezielter Einsätze bereit erklären, können bedarfsweise vom Land Dienstkleidung und Ausrüstung erhalten. Für bestimmte Einsätze werde die anfallenden Spesen ersetzt.

Wenn Sie Interesse an dieser Tätigkeit haben, österreichischer Staatsbürger, volljährig und unbescholten sind, dann wenden Sie sich an die Landesleitung der Salzburger Berg- und Naturwacht, Ing. Alexander Leitner, Kontaktinformationen finden Sie [hier].